08.10 bis 10.10.2019

Heute haben wir unseren Krantermin. 8:30 Uhr werden wir über Funk gerufen und legen ab. Kurze Zeit später hängt Ariadne am Kran.

am Kran

Der Bewuchs sieht ganz anders aus als der, den wir früher auf der Elbe oder der Ostsee hatten

 Bewuchs

Bewuchs1

Sogar eine Auster hat sich zu uns verirrt.

Auster

Mehr als eine Stunde benötigt der Kollege für die Reinigung des Unterwassrschiffs. Wir müssen untätig daneben in der Sonne stehen. Leider haben wir unseren Sonnenschutz für den Kopf an Bord und da können wir nicht hin, da Ariadne immer noch im Kran hängt.

Die Kollegen von der Marina beginnen nun das Boot auf ein Gestell zu stellen und alles gut abzustützen. Sogar eine Kettensäge für eine Bohle kommt zum Einsatz. Am Ende sieht es gut aus, allerdings ist es nun schon füher Nachmittag. In Wedel dauert die Aktion nur 25 Minuten.

hoch

Wir bekommen auch noch eine Leiter und können loslegen. Ich beginne die Reste vom Bewuchs abzuschmirgeln. Mit schon lahmen Armen beginne ich dann auf der Bootsseite im Schatten das Antifouling zu streichen. Nach einer Minute hat sich die Lackrolle vom Chinesen aufgelöst und wir haben nur noch ganz kleine Lackrollen an Bord, die aber die übliche Zeit durchstehen. Wegen der Hitze lässt sich die Farbe auch nicht dünn auftragen, sondern trocknet in sehr kurzer Zeit.

Wir beschließen die andere Bootsseite am nächsten Morgen zu streichen. Gute Idee, ich bin ziemlich fertig und einen Sonnenbrand habe ich auch bekommen.

Da bei einem Boot an Land nicht alle Einrichtungen zur Verfügung stehen, gehen wir abends essen. Für den Weg zu den weit entfernt stehenden Waschräumen haben wir unser Klappräder aktiviert. Abends ist das Gelände abgeschlossen und wir müssen einen Weg über eine Leiter in der Kaimauer und den Steg der Fischer nehmen.

Am nächsten Tag geht die Arbeit weiter. Ich "hänge schon in den Seilen" und Klaus übernimmt noch Arbeit von mir. Das Arbeiten bei der Hitze und im Schleifstaub der Weft ist anstrengend und ich mache Mittags tatsächlich Siesta.

Klaus beginnt mit dem Polieren des Rumpfes. Ich muss hauptsächlich nur beim Bewegen des Rollgerüstes helfen.

Für den nächsten Tag gegen Mittag soll Ariadne wieder an den Kran. Wir haben es rechtzeitig geschafft.

fertig

 Und Ariadne kommt wieder in ihr Element ...