27.07.18 Nieuwpoort

Wir verlassen zum Sonnenaufgang den Hafen von Zeebrügge. (Das Video macht in einem neuen Fenster auf und ist in Wirklichkeit nicht so unscharf)

Kurz hinter der Hafenausfahrt können wir Segel setzen. Es ist wenig Wind und keine Welle. Wir fahren um die 4 Knoten, total entspannend ...

Dann haben wir die Idee, dass wir unter so einfachen Segelbedingungen jetzt endlich unsere Windsteueranlage das erste Mal ausprobieren könnten. Klaus baut die Windfahne an und hängt das Hilfsruder ins Wasser. Das Ruderrad wird festgestellt und dann...Oh wie ist das spannend ...

Wir bleiben auf Kurs - und das Teil steuert viel besser als ich - super!

Wir bewegen uns in einem Tidengewässer. Hier der Versuch, den Unterschied von Hoch- und Niedrigwasser zu demonstrieren. Ich habe versucht, an der gleichen Stelle im Hafen die Kaimauer zu fotografieren.

 

 

 

An dieser Seite wird noch gearbeitet.