03.06.2014

Bei gleicher Weckzeit (5:30 Uhr) schon um 6:50 Uhr abgelegt – da gibt es noch Entwicklungspotential. Um 11: 00 können wir Segel setzen. Vollzeug segeln wir zwischen 3,5 und 5,5 Knoten. Kurz vor 16:00 Uhr schläft der Wind wieder ein und wir fahren unter Motor bis Puerto de Burriananova.

 

Der Hafen ist relativ leer und wir bekommen einen Platz längsseits am Steg. Klaus nutzt die Gelegenheit zur Pflege des Algengartens unter dem Boot mit Hilfe eines Schrubbers.

Ach noch etwas: Unser Staubsauger bekommt einen neuen Platz, er war in der Welle in unsere Koje gefallen.